Foto Wochenend Kurs Ramsau – Naturfotografie am Fuße des Dachsteins

Unser erstes Fotowochende im Herbst in der Region Ramsau/Daschstein. Diese herrliche und vielseitige Landschaft bietet uns Fotograf*inen unzählige Motive. Der Herbst ist in der Ramsau eine besondere Jahreszeit - wenn der Dachstein vor einem tiefblauen Himmel thront und es wird ein wenig stiller wird. Der Altweibersommer zieht ins Land, geprägt von bunten Farben und herrlichen Naturschauspielen! Großartige Gipfelpanoramen, Wasser in allen Erscheinungsformen, Kulturlandschaften mit Almen und eine vielfältige Flora und Fauna werden Dich begeistern. Das perfekte Umfeld für die Jagd nach dem perfekten Licht!

Die Almwiesen, Ahornbäume und Lärchenwälder zeigen sich in ihrem farbenprächtigsten Kleid. Wir erleben unzählige Farbnuance, in den moosigen Wäldern, Nebelschwaden im Tal und sonnige Gipfel. Wenn diese sich im glasklaren Wasser der unzähligen Bergseen spiegeln, ist die schönste Zeit für Fotografen und Lichtkünstler. Die hohen Gipfel sind bereits mit Schnee angezuckert und stehen im herrlichen Kontrast zu den grünen Almen. Die kalten, glasklaren Tage sorgen für eine unglaubliche Fernsicht. Die tiefstehende Sonne lässt Schatten tanzen und es bilden sich herrliche Kontraste.

Doch auch die kleinen Dinge werden uns begeistern, wie viele verschiedene Pilze mit zum Teil ganz ungewöhnlichen Farben und Formen, allerlei Samen, aber auch die große Hummelkönigin oder der Marienkäfer lassen sich nun gut beobachten.

Da wir wetterabhängig sind, gibt es kein fixes Tagesprogramm. Je nach Wetter suchen wir die passende Fotolocation aus. Bei schlechtem Wetter gibt es auch Fotomotive unter Dach. Bei ausgedehnten Fotowanderungen legen wir großes Augenmerk auf die Bildgestaltung. Änderung des Standpunktes und der Perspektive ergeben völlig unterschiedliche Bilder. Weg vom konventionellen Bildaufbau hin zu einzigartigen Natur- und Landschaftsbildern.

Unsere geplanten Locations:

  • Brandalm: Idyllisch liegt die Brandalm auf knapp 1.600 m Seehöhe direkt am Wanderweg inmitten des Ramsauer Almgebietes am Fuße des Dachsteins. Die herrliche Bergkulisse sowie der traumhafte Blick auf die Dachstein Südwände und die gegenüberliegenden Schladminger Tauern laden zum Verweilen ein.
  • Seetalerhütte: Die Seethalerhütte am Dachstein liegt auf 2.740m und ist damit die am höchsten gelegenste Schutzhütte Oberösterreichs. Umgeben vom ewigen Eis des Dachsteingletschers, liegt die Hütte in einem atemberaubenden Umfeld und bietet einen wunderschönen Ausblick auf die Bergwelt bis zum Großglockner. Übernachtung, wir fotografieren Sonnenunter- und Sonnenaufgang.

  • Johannes Wasserfall: Der ca. 60 m hohe Johanneswasserfall ist ein Naturdenkmal in Obertauern! Ein einzigartiges Erlebnis, da der Wanderweg hinter dem Wasserfall hindurchführt. Hier bietet sich die Gelegenheit zu ganz speziellen Fotos durch die Wasserwand.
  • Brandriedel: Der Dichter Peter Rosegger bezeichnete den Brandriedel als "Betschemel vor dem Altar Dachstein". Jeder Fotograf kann sich nun dieses herrliche Panorama vorstellen!
  • Reiteralm – Spiegelsee: Von der Reiteralm zum berühmten Spiegelsee ist es eine gemütliche, kurze Bergwanderung mit schönem Ziel. Im eigentlichen Namen mittlerer Gasslsee genannt, wurde der See in den letzten 30 Jahren von den vielen fotobegeisterten Wanderern in Spiegelsee umbenannt. Wunderbar gelegen, bietet er bei Windstille ein wunderschönes Spiegelbild der Dachstein-Südwände. Im Herbst bilden die goldgelben Lärchen einen prächtigen Kontrast.
  • Einen kurzen Anstieg weiter befindet sich der Obersee – ein richtiger kleiner Eiszeitsee – malerisch und ruhig im hintersten Kar am Fuße von Rippetegg und Schober gelegen. Hier bietet sich ein herrlicher Panoramablick zum Dachstein und zur Bischofsmütze.
  • Talbachklamm: Durch die Talbachklamm bahnt sich der Talbach seinen Weg aus dem Rohrmooser Obertal und Untertal in die Bergstadt Schladming. Das herrliche herbstliche Farbenspiel zeigt sich an den Laubbäumen, welche die Flanken der Klamm säumen, und das weiche Herbstlicht verzaubert die Klamm in einen fast schon mystischen Ort.
  • Dachstein: Der Dachstein ist der Hauptgipfel des Dachsteinmassivs. Ein wahrlich beeindruckendes Bergmassiv. Berühmt sind auch die rund 1 km hohen rötlichen Südwände aus Dachsteinkalk. Wir werden ihn aus vielen verschiedenen Blickwinkeln erleben.

Wir haben für Euch die schönsten Plätze der Ramsau gesucht und werden sie Euch bild- und kameratechnisch näherbringen. Ein einzigartiges Erlebnis für alle Sinne, das Ihr Euch durch unsere professionelle Unterstützung dann auch mit nach Hause nehmen könnt! 
Wetterbedingte Änderungen möglich!

Mitzubringen

 

  • Stirn‐ oder Taschenlampe
  • Stabiles Stativ
  • Speichermedien, Ladestation/Akkus
  • Blitzgerät
  • Kamera
  • Objektiv
  • Vollformat: 16–35 mm, 24–105 mm, 100 mm und 70‐200 mm
  • APSC: 10 – 18 mm, 18 – 135 mm und 70 – 200
  • Festbrennweiten: 50 mm, 85 mm oder ähnliches für das Portrait Shooting (wenn vorhanden)
  • Laptop mit Adobe Lightroom (wenn vorhanden) für die Bildbesprechung

Wir stellen verschiedene Canon Kameras und Objektive nach Verfügbarkeit zum Testen bereit. Eine Voranmeldung ist jedoch unbedingt notwendig.

Fotos: Herbert Raffalt

Blogbeitrag von Gernot

Gernot hat einen Blogbeitrag über die Fototage Ramsau 2018 geschrieben:

›› zum Blogbeitrag

Unsere Unterkunft

Die Hotelreservierung erfolgt durch die Wiener Fotoschule.

Die Übernachtungskosten sind im Fotoworkshop nicht inkludiert und werden von den TeilnehmerInnen vor Ort bezahlt.

Hotel Berghof Wieser GmbH
Ramsau 192
A-8972 Ramsau am Dachstein 

Zimmerpreise: ab € 99,-

Trainer

Karl Füsselberger
Herbert Raffalt

Termin(e)

Uhrzeit

Teilnehmer

Fr, 22.10.2021 - Di, 26.10.2021 in 8972 Ramsau
18:00-12:00
max. 12 Teilnehmer

595.00

Jetzt buchen