Fotografieren auf Reisen

Mit der richtigen Vorbereitung können Sie die Reise genießen und die perfekten Fotos von Land und Leute mit nach Hause bringen.

Vor der Reise:

  • Nicht nur auf die Reise vorbereiten, sondern auch auf die Fotografie: Was erwartet mich dort? Was möchte ich unbedingt als Foto mit nach Hause bringen?...
  • Die richtige Ausrüstung ist immer ein Kompromiss. Was hat Platz im Reisegepäck? Möchte ich das schwere Tele-Objektiv wirklich über die Berge schleppen? Möchte ich Tiere fotografieren? Dann brauche ich meistens ein Tele. Bin ich mit dem Auto oder zu Fuß unterwegs?
  • Die Reisezeit und das Klima haben großen Einfluss auf mein Reisegepäck. Muss ich meine Akkus vor Kälte schützen? Erwarten mich staubige Pisten? Sollte ich Silica-Gel als Schutz vor Feuchtigkeit einpacken?
  • Machen Sie eine Ausrüstungsliste, damit Sie wirklich nichts vergessen! Ersatzakkus, Speicherkarten, Strom-Adapter, Stativ...
  • Lernen Sie Ihre Kamera schon vor der Reise kennen! Damit Sie sich unterwegs auf die Motive konzentrieren können und nicht die Zeit mit dem Lesen der Gebrauchsanweisung verschwenden!
  • Informieren Sie sich per Internet oder Bücher (Bildbände) und Magazine über mögliche Motive und Perspektiven vor Ort. Die Profis hatten meistens mehr Zeit die richtige Tageszeit und den perfekten Ort zu finden.

Fotografien von Menschen:

  • Das wichtigste ist Respekt! Berücksichtigen Sie die Kultur und Mentalität der Menschen und akzeptieren Sie auch einmal ein Nein. Leider scheinen viele Reisende den Anstand zu Hause zu vergessen!
  • Nehmen Sie sich Zeit für Begegnungen. Mit Small Talk, dem Trinken einer Tasse Tee beim Chai-Verkäufer oder dem gemeinsamen Rauchen einer Zigarette kann oft das Eis gebrochen werden.
  • Ich nehme gerne Bilder von zu Hause mit, von der Familie, dem Haus, einer Winteraufnahme mit Schnee... Damit können Sie großes Interesse wecken und gerade in exotischen Ländern schnell ins Gespräch und später vielleicht zu guten Aufnahmen kommen.
  • Geben Sie die Sonnenbrille weg, wenn Sie ein Gespräch suchen. 
  • Yes I know! Australia! - No Austria - Yes yes Australia! - Wer kennt das nicht. Ein aufblasbarer Wasserball mit Weltkugelaufdruck kann helfen den Unterschied zwischen Austria und Australia zu erklären.
  • Wenn Sie versprechen Fotos zu schicken, dann zu Hause nicht darauf vergessen!


Wenn Sie den Fokus auf dem Kennenlernen des Landes und das Fotografieren legen wollen, dann sollten individuell oder mit einer Fotoreise unterwegs sein. Bei Gruppenreisen bleibt selten genug Zeit und meistens hält sich das Verständnis der anderen Reiseteilnehmer für perfekte Fotos in Grenzen. Bei Fotoreisen können Sie auch von den anderen profitieren und natürlich wissen unsere Foto-Experten ganz genau zu welcher Zeit man an welchem Ort seinn sollte!

>> Reisefotografie Workshops

Indien Fotoreise 2012

Interessante Kameras und Objektive auf Reisen

Universal Zomm
 

Bei den APS-C Kameras ist die Canon EOS 70 D zu empfehlen. Ein sehr schneller Autofocus und ein leistungsfähiger Sensor machen diese Kamera zu ersten Wahl. Ersmals erfolgt die Scharfstellung auch während Videoaufnahmen.

Interessante Objektive:

  • EF-S 15-85/3,5-5,6 IS USM (gutes Standardobjektiv)
  • EF 70-200/4 L IS USM ( Teleobjektiv mit excellenter Leistung und sehr handlich.
  • EF-S 10-18/3,5-4,5 USM (Weitwinkel interessant für Architektur und Landschaft).
  • EF 50/1,8 II (gutes Standardobjektiv mit fixer Brennweite, sehr gut für Portaits und Fotos bei wenig Licht geeignet.

Stativ