Rückblick Fotoreise Madeira

Madeira zeigte sich wieder einmal von der besten Seite. Tolles Wetter und unglaubliche viele verschiedene Motive sind ideales Ausgangssituation für eine stimmungsvolle Fotowoche.

Die Power der Canon 5 D Mark III (Karl Füsselberger)


Bei der Fotoreise in Madeira im Februar 2013 hatte ich erstmals die Gelegenheit die Canon EOS 5D Mark III ausführlich zu testen. Eines kann  ich vorweg sagen. Canon hat mit dieser Kamera  wieder einmal mehr bewiesen, das hohe ISO Zahlen ohne lästiges Bildrauschen möglich ist.  Die Kamera liegt sehr gut in der Hand und ist leicht zu bedienen.

Der Sensor liefert unglaublich feine  tonwertreiche Bilder. Es kann reichlich belichtet werden, die Dynamik des neuen CMOS-Sensors ist beeindruckend. Kurze oder lange Belichtungszeiten sind kein Thema. Ich habe  bei Nachtaufnahmen bis zu 10 Minuten belichtet und keine Probleme feststellen können.  Der Autofocus geht sehr zügig und bietet viele Einstellmöglichkeiten. Die Belichtungsmessung ist äußerst exakt und auch in schwierigen Lichtsituationen sehr zuverlässig.

Die eingebaute HDR-Funktion ist eines der unglaublichen Features. Weiters liegt die Kamera sehr gut in der Hand und biete alle Funktionen die ein ambitionierter  Fotograf benötigt.

Das Team auf der Fotoreise war unglaublich. Engagement von der ersten bis zur Letzen Minute. Wir haben so viele hochwertige Fotos aufnehmen können und viele lange Tage hinter uns gebracht. Oft sind wir nach dem Abendessen noch zu einem Nachtshooting aufgebrochen. Aber am Ende des Tages war jeder Teilnehmer begeistert von den Möglichkeiten die Madeira bietet. Verschiedenste Motive auf engem Raum, mit einer Wettergarantie im Februar, einfach optimal.

Durch meine detaillierten Madeira-Kenntnisse (ich habe dort schon 9 Wochen verbracht) und unsere Partner vor Ort, Gerald Bretterbauer  und Christa Dornfeld können wir Service und Qualität sehr hoch halten. Wir besuchen viele Einheimischen Kneipen und sind sehr tief in der Materie. Natürlich darf auch das eine oder andere Glas Poncha (Madeirensisches Nationalgetränk) nicht fehlen.
Das Konzept nur 7 Teilnehmer mitzunehmen hat sich bestens bewährt, durch einen ständig verfügbaren VW-Bus sind wir unschlagbar flexibel. Aber auch Spaß und gute Laune kommen nicht zu kurz.

Kurier berichtet über die Fotoreise.