Workshop der Wienerfotoschule im Haus der Gehörlosen

In Kooperation mit Canon fand im Haus der Gehörlosen für das ServiceCenter ÖGS.barrierefrei ein Fotokurs statt. Dieser Kurs wurden von Karl Füsselberger geleitet.

Canon Fotoworkshop im Haus der Gehörlosen

Karl Füsselberger von der Wiener Fotoschule war – dank einer Kooperation mit Canon Austria – Ende Februar bei uns im Haus, um einen Einsteiger-Fotokurs mit uns durchzuführen.

Wir - das waren im Kurs zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ServiceCenter ÖGS.barrierefrei und der Gebärdenwelt - sind ein multikulturelles und multilinguales Team. Unsere Vereinssprachen sind Deutsch und Österreichische Gebärdensprache. Daher wurde natürlich auch dieser Workshop in diesen beiden Sprachen abgehalten. Dazu standen uns zwei ÖGS-DolmetscherInnen zur Seite.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde starteten wir auch schon mit den Grundlagen der Fotografie: Begriffe wie Verschlusszeit, Blende und ISO wurden erklärt, die verschiedensten Modi wie AV und TV erklärt.
Unser Kursleiter hatte für jeden einzelnen Kursteilnehmer eine eigene Kamera zum Ausprobieren mitgebracht. Vielen herzlichen Dank dafür!
Um sich mit verschiedenen Themen beschäftigen zu können, wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe behandelte anfangs das Thema „Perspektive“, die andere Gruppe hat sich mit „Portraits“ befasst. Dank der neu renovierten, hellen Räumlichkeiten des Österreichischen Gehörlosenbundes hatten wir viel Platz, um uns auszutoben. Wir hatten dabei Riesenspaß! Etliche „Jump Fotos“ und witzige Gruppen- und Einzelfotos sind dabei entstanden.
Meine Kollegin Mirjam über den Workshop: „Der Workshop am Samstag war toll! Vor allem das Ausprobieren der unterschiedlichen Kameras und Objektive hat echt Spaß gemacht.“

Für uns war der Tag auch so etwas wie ein Teambuilding-Workshop, da wir durch die Fotografie auch unsere Kolleginnen und Kollegen von einer anderen Seite kennenlernen konnten. 


In diesem Sinne nochmals vielen, vielen Dank an Canon Austria und Karl Füsselberger von der Wiener Fotoschule für ihr Engagement. Wir hoffen, auch in Zukunft weitere gemeinsame Projekte auf die Beine stellen zu können.
Ein Bericht von Karin Cech