Vorstellung CG-Shop Wien

CG-Shop steht für Computer Grafik - der Name ist Programm, für alles was man im grafischen Bereich benötigt.

Interview mit CG-Shop Geschäftsführer Markus Fiala

KF: Was bedeutet der Name CG-Shop und für was steht Deine Firma?

Markus: Das „CG“ im Namen „CG Shop“ steht für „Computer Grafik“ – und bei uns ist der Name Programm – d.h. wir haben im Prinzip alles, was man im grafischen Bereich an Soft- & Hardware benötigt. 

Wir verstehen uns auch ein bisschen als IT-Juwelier – d.h. wir sind bemüht, unseren Kunden die besten Werkzeuge für Ihre Arbeit anbieten zu können – unsere „Juwelen“ sind dabei nicht zwangsläufig teuer, aber jedenfalls qualitativ sehr hochwertig und langlebig – und i.d.R. auch die besten Ihrer Klasse.

Wir verfügen über ein Geschäftslokal mit EIZO Schauraum und WACOM Experience Center im 23.Bezirk in Wien und haben dort auch einen Schulungsbereich für Trainings & Produktschulungen sowie für kleinere Events.  D.h. wir möchten Sie nicht mit Ihrem neuen Werkzeug alleine lassen, sondern können Ihnen gerne auch die richtige und optimale Anwendung zeigen. 

Für alle die weiter weg von uns wohnen, haben wir auch einen Webshop und liefern österreichweit versandkostenfrei. BTW: Innerhalb Wiens ist auch eine Express Lieferung am gleichen Werktag möglich. 

KF: Welcher Hersteller ist für Euch am wichtigsten?

Markus: Wir lieben jeden unserer gelisteten Hersteller! Besonders breit sind wir aber mit EIZO aufgestellt, da EIZO nahezu für jeden einen passenden Bildschirm anbieten kann und wir bei dieser Marke somit auch die breiteste Zielgruppe haben: die ColorEdge Linie für Grafiker & Fotografen, die FlexScan Linie für den Büro- & Heimbereich und die FORIS Linie für den Gaming Bereich. 

KF: Welche Empfehlung für Monitore hättest Du?

Markus:  Für den Einstieg in das farbechte Arbeiten bietet sich die CS-Linie an, man hat bereits eine optimale Farbraum-Abdeckung und kann zwischen einem 24" und einem 27" Modell wählen. Preislich liegt der CS2420 knapp unter 700 EUR, der CS2730 knapp über 1000 EUR. Die CG Linie bietet dann u.a. ein eingebautes Colorimeter, ein perfektes Schwarz sowie eine im Lieferumfang inkludierte Blendschutzhaube. Die Standard-CGs würde ich für die Bildbearbeitung empfehlen - hier gibt es ebenfalls wieder mit dem CG2420 ein 24" Modell und mit dem CG2730 ein 27" Modell. Die Premium-CGs, also CG247X, CG277 und die 4K Modelle CG248 und CG318 sind dann die Königsklasse mit dem bestmöglichen Bild, einem hervorragenden integrierten Colorimeter sowie v.a. dann auch mit div. Zusatzfunktionen für die Videobearbeitung. Preislich liegen die CG Modelle ca. zwischen 1300 und 4400 EUR. Gerne beraten wir ausführlich bei uns im Geschäft, wir haben jede Produktklasse auch ausgestellt.

....

KF: Man hört immer wieder, das es bei Notebooks Probleme in der Bildbearbeitung gibt, speziell, wenn es um farbverbindliche Darstellung geht.

Markus: Die Überschrift stimmt natürlich nicht ganz – Notebooks kann man sehr wohl auch zur Bildbearbeitung verwenden, man sollte aber nicht den Notebook-Bildschirm verwenden!

Aber mein MacBook mit Retina Display ist doch so schön! Ja, eh – aber spiegelt halt (=schlecht für die Augen) und ist farblich leider nicht korrekt (=schlecht für den Druck). Nahezu alle Notebooks (einzelne Ausnahmen gibt es von HP mit den Dreamcolor Displays und von Wacom mit den MobileStudios) haben nur einen sRGB Farbraum (bei Notebooks oft nur zu 80%!) mit 16,7 Mio. Farben und 8Bit Farbtiefe. Ein Eizo ColorEdge Bildschirm hingegen kann nicht nur den wesentlich größeren Adobe RGB Farbraum voll darstellen, sondern hat auch 1 Mrd. Farben und 10bit Farbtiefe.

Zusätzlich ist ein „richtiger“ Bildschirm punkto Gleichmäßigkeit, Ausleuchtung und Schwarzwert auch besser als jedes Notebook – bei dünnen Bildschirmen kann weder eine gleichmäßige Ausleuchtung erzielt werden, noch können temperaturabhängige Bildschwankungen kompensiert werden.

KF: Welche Tipps kannst du uns noch für die optimale Bildbearbeitung geben?

Ein wichtiger Schritt ist aus meiner Sicht auch die Verwendung eines Stift-Tablets statt einer Maus: für ein ergonomisches & drucksensitives Arbeiten: 

Ergonomie:

Intensives Arbeiten mit einer herkömmlichen Maus kann haltungsbedingt zu Schmerzen im Handgelenk führen – das kann durch eine Stifteingabe mit z.B. einem Intuos Pro vermieden werden.

Drucksensitivität:

Durch die Drucksensitivität mit 8192 Druckstufen, kann Farbe & andere Funktionen (z.B. beim 3D Modellieren die Tiefe) dosiert verwendet werden – für ein natürliches Gefühl - wie beim herkömmlichen Zeichnen & Malen. D.h. man kann – je nachdem wie fest man aufdrückt – zarte oder dicke Linien machen. 

Hand-Auge-Koordination:

Für alle, die mit einem Intuos Pro nicht zurecht kommen, gibt es als Alternative – für eine bessere Hand-Auge-Koordination – die Stift-Displays von Wacom, sogenannte Cintiqs. Diese werden wie ein Bildschirm mit Stift- & Touch-Eingabe angeschlossen (über USB & Bildschirmkabel).

Kontakt

Email: office[at]cgshop.at

Web: http://www.cgshop.at
Anton-Baumgartnerstr. 5, A-1230 Wien
Tel: +43 1 6624419 Fax: +43 1 6624419-15