Fotoreise Donaudelta

Von unserer Basis, einem Hausboot, werden wir Natur- und Vogelbeobachtungen in einer faszinierenden Flusslandschaft unternehmen. Gemeinsam mit dem Fotografen Bernhard Brenner und dem Biologen Tiberio Tioc erkunden wir das Delta und fahren durch den überschwemmten Auwald und an riesigen Schilfinseln vorbei.
Bei den Ausflügen zu Fuß und mit dem Motorboot beobachten wir Komoran-Kolonien, Krauskopfpelikane,  Löffler. Eisvögel und viele Arten mehr. Wir profitieren von der Ortskenntnis der Motorbootführer - ehemalige Wilderer - deren scharfes Auge auch die kleinsten Tiere entdeckt. Wir werden Dörfer besuchen und bei Familien mit traditionellen Essen empfangen werden.
Das ca. 40m lange Hausboot verfügt über besten Komfort. Zuoberst steht ein offenes Beobachtungsdeck mit Sitzbänken zur Verfügung. Alle Kabinen sind mit Du/WC, A/C und Heizung ausgerüstet.

Programm

1. Tag: Wien - Bukarest - Tulcea
Flug nach Bukarest. Unser Reiseleiter wird Sie am Flughafen Bukarest Henri Coanda (Otopeni) empfangen. Zusammen treten Sie die Reise ins Donaudelta an. Rund 4,5-5 Stunden dauert die Fahrt mit unserem Bus nach Tulcea, der letzten Stadt an der Donau, das Tor ins Donaudelta.  Unterwegs geben uns kurze Pausen die Möglichkeit, einen Kaffee zu trinken, die Beine zu vertreten und bereits Interessantes zu sehen und den Fotoapparat zu zücken. Typisch rumänische Bauerndörfer wechseln sich mit modernen Provinzorten ab, Ackerland, Wiesen und Wälder soweit das Auge reicht, Störche und Nebelkrähen begleiten uns und stimmen auf die Naturparadiese der nächsten Tage ein. In Tulcea wird uns die Hausbootcrew empfangen und wir können unsere Zimmer beziehen. Abendessen und Übernachtung auf dem Hausboot. (A)

2. - 5. Tag : Donaudelta
Heute tauchen wir ins Donaudelta ein! Strassen gibt es ab jetzt keine mehr. Für unsere Reiseetappen benützen wir einen Motorkutter, welcher das Hausboot zieht. Tagestouren werden meistens mit dem Motorkutter unternommen, z.T. kommen auch kleine Motorboote und/oder Ruderboote zum Einsatz.
Unser Profifotograf wird Ihnen Tricks und viele Tipps verraten, wie Sie die fantastischen Stimmungen im Delta aufs Bild bannen können. Zusammen mit unserem Reiseleiter wird es ihm gelingen, Ihnen die bestmöglichen Plätze zu zeigen, wo Sie in Ruhe Fotostudien zu Tieren, Blumen, Bäume und malerische Landschaften machen können. Sie werden begeistert sein! Unter kundiger Anleitung unseres Fachmannes werden Ihnen erstklassige Bilder gelingen.
Im Donaudelta ist die Reiseroute vom Wasserstand der Kanäle und der kleinen Wasserarme abhängig. Im Frühjahr gibt es öfters Hochwasser, im Herbst kann ein niedriger Pegelstand Ursache für eine Routenänderung sein. Dazu gibt es lokal und zeitlich ständig wechselnde Sperrgebiete während der Brut- oder Schonzeiten. Meist werden (können) solche Verbote erst kurzfristig in der Saison bekannt gegeben. Unser erfahrener, lokaler Reiseleiter und Ornithologe ist jederzeit in der Lage, attraktive Routen zusammenzustellen, auf denen die Schönheiten der Schilf-, Ur- und Waldlandschaften sowie der Fauna und Flora erkundet werden können.  Nebst Dutzender verschiedener Vogelarten können wir mit etwas Glück auch Reh, Wildschwein und Marderhund aufspüren.
Unsere Ausflüge auf Kanäle und Seen beginnen morgens nach einem reichhaltigen Frühstück. Je nach Programm kommen wir zum Mittagessen aufs Hausboot zurück oder verpflegen uns bei längeren Touren mit einem liebevoll zusammengestellten Picknick unserer Küchenmannschaft. Unser Tagesprogramm endet mit einem Nachtessen an Bord unseres Hausbootes. Lokale Spezialitäten, vor allem Fisch, Gemüse und Salat aus der Region und ein guter Wein aus der Dobrudscha erwartet Sie.
Fest auf dem Programm steht für uns die Erkundung der grösseren und kleineren Seen des Donaudeltas wie zum Beispiel Fortuna, Ciobanica, Baclanesti, Iacub, Cuibida, Bogdaproste und Rotundu. Der Besuch einer ehemaligen ökologischen Fischfarm, heute eine außergewöhnliche Landschaft, welche von Rosapelikanen zum Fischen besucht wird, ist ebenfalls ein Höhepunkt. Die Rosapelikane vergesellschaften sich gerne mit Kormoranen und Zwergscharben.  Auf unseren Touren werden wir auch Krauskopfpelikane, Seidenreiher, Silberreiher, Kolbenente, Rotfußfalke, Purpurreiher, Löffler, Säbelschnäbler und viele andere Vogelarten beobachten. Unser Reiseleiter wird Sie über verschiedene WWF Projekte informieren. Der Besuch typischer Dörfer wie Letea und Maliuc wird Ihnen einen Eindruck von der Vielfalt ethnischer Bevölkerungsgruppen im Donaudelta geben. Hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit interessante Portraits zu knipsen. Die Sanddünen und der Urwald in der Nähe von Letea eröffnen Ihnen eine völlig unerwartete Welt. (4x F/M/A)

6. Tag: Donaudelta - Bukarest - Wien
Heute ist unser Abschiedstag. Nach einem frühen Frühstück bringt uns der Bus zum Flughafen Henri Coanda (Otopeni) Bukarest. Auch diese Rückreise dauert ca. 4,5 Std. Gelegenheit, die Bilder und Eindrücke der letzten Tage zu verarbeiten und nochmals die riesige Weite der Dobrudscha an uns vorbeiziehen zu lassen. Ein letzter Blick auf die immensen Raps- oder Sonnenblumenfelder, die letzten malerischen Pferdekarren überholt und bald erreichen wir den Stadtrand von Bukarest. Die Rückreise ist so geplant, dass wir für kurze Pausen genügend Zeit haben werden. (F)

 

 

Fotografische- und Reiseleitung

Bernhard Brenner

Teilnehmerzahl:6 - 10 Personen

Anmeldeschluss: rasche Anmeldung wird empfohlen