Fotoreise | La Réunion – Vulkane , Vanille und Meer mit Karl Füsselberger

La Réunion – das ist ein Reiseziel wie aus dem Märchenbuch. Die Gipfel vulkanischen Ursprungs ragen hier bis etwa 3000 Meter hoch und das auf einer relativ geringen Fläche: Die Insel ist nur fast so groß wie Vorarlberg. Steile Hänge, tiefe Täler und Schluchten, Wasserfälle und Strände, dazu Urwald mit üppiger Vegetation. Aus all diesen Gründen und wegen der besonderen Lichtverhältnisse ist La Réunion ein Eldorado für jeden Fotografen.

Geografisch gehört die Insel zwar zu Ostafrika – politisch aber zu Frankreich. So spricht man hier auch Französisch und im Gegensatz zu vielen anderen Regionen Afrikas kann man sich auf politische Stabilität verlassen und es gibt nur geringe Kriminalität.

Wir haben für Euch eine exklusive Fotoreise zusammengestellt. Durch die Gruppengröße von maximal 9 Personen wird eine individuelle Betreuung gewährleistet. Außerdem steht uns mit Michel ein deutschsprechender Reiseleiter zur Verfügung, der auf La Réunion lebt. Unser eigener Kleinbus ermöglicht uns während der Reise genügend Flexibilität.

Wir werden immer wieder kurze Wanderungen mit 2 bis 3 Stunden Gehzeit und einem Höhenunterschied bis zu 400 Meter absolvieren. Wir genießen diese atemberaubende Landschaft in gemütlichem Wandertempo und nehmen immer nur Teile der Fotoausrüstung mit. An besonders schönen Plätzen werden wir immer wieder für ein Picknick verweilen. Einige Wanderungen sind wetterabhängig, Programmänderungen daher immer möglich. Speziell in den Bergen ist ab Mittag der Himmel meist wolkenverhangen und oft regnet es auch am Nachmittag. Aus diesem Grund werden wir zeitig in der Früh unterwegs sein um die unglaublichen Lichtstimmungen einzufangen. Da um ca. 18:30 Uhr die Sonne untergeht, sind die Tage nicht zu lang.

1. Tag: Abflug abends nach Saint-Denis | Sa. 19.10.2019

2. Tag: Ankunft in Saint-Denis | So, 20.10.2019

Transfer ins Hotel: Im Rahmen eines Stadtrundganges in Saint-Denis besuchen wir Le Petit Marché, den Kleinen Markt, und laufen über die Rue de Paris bis zum Park „Jardin de l’État“. Später fahren wir Richtung La Montagne und genießen die blaue Stunde von einem erhöhten Aussichtspunkt mit wunderbarem Blick auf die Hauptstadt Saint -Denis.

3. Tag: Saint-Denis – Saint-André -Mo, 21.10.2019

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Cap Noir und unternehmen dort eine leichte Wanderung (ca. 2 Stunden, 240 Hm). Von hier hat man einen fabelhaften Rundblick auf den Cirque de Mafate – vom Grand Bénare über den Gros Morne bis zu La Roche Écrite. Am Nachmittag fahren wir über Saint-Denis in den Nordosten der Insel. Wir unternehmen einen Abstecher zu einer Mini-Ausgabe der Niagarafälle, anschließend Weiterfahrt nach Saint-André und Übernachtung dort. (F/A)

4. Tag: Saint-André | Di, 22.10.2019

Heute führt uns die Reise in den Südosten der Insel nach Sainte-Rose mit seinem kleinen Fischerhafen. Ein kleines Stück weiter, in Piton Sainte-Rose, befindet sich die kleine Kirche „Notre Dame des Laves“ und im ehemaligen Gebäude der Gendarmerie findet eine Ausstellung über die Eruption von 1977 statt. Wir fahren weiter zum „Le Grand Brûlé“, dem Ausläufer des Vulkans „Piton de la Fournaise“ und wandern an der Küste entlang auf einer Teilstrecke zwischen dem Hafen und Anse des Cascades (Gehzeit ca. 2 Stunden, 200 Hm). Auf dem Rückweg besuchen wir noch das ehemalige Dorf Bethléem. (F/A) 

5. Tag: Saint-André | Mi, 23.10.2019,

Heute besuchen wir „Pro Vanille“ in Bras Panon. Dort werden wir alle wichtigen Schritte zur Produktion von Vanille erfahren. Später werden wir uns in Saint-Benoit mit dem Thema Zuckerrohr befassen. Ein weiteres Ziel ist die Église de Sainte-Anne - eine hübsche kleine Kirche, die von dem elsässischen Pfarrer Georges Daubenberger 1921 ausgebaut wurde. Seit 1982 steht die im Barockstil erbaute Kapelle unter Denkmalschutz. Nach einem Fotostopp bei dem Wasserfall „Voile de la Mariée“ (Brautschleier) erreichen wir abends Hell-Bourg. (F/A)

6. Tag : Hell-Bourg, Cirque de Salazie | Do, 24.10.2019

Wir entdecken den Cirque de Salazie mit seinen landschaftlichen Höhepunkten. Der Talkessel wird von hohen Bergen umgeben und ist eines der Highlights von La Réunion. Hell-Bourg wurde auch 1999 als eines der schönsten Dörfer Frankreichs gewählt. Wir fotografieren kreolische Häuser, besuchen die Villa Folio und den Friedhof. Nachmittags reisen wir zur Hochebene Plaine des Cafres und erreichen unser Hotel. (F/A)

7. Tag: Hochebene Plaine des Cafres | Fr , 25.10.2019

Früh morgens fahren wir in den Wald von Bélouve, auch Feenwald genannt. Wir machen eine Wanderung (ca. 3,5 Stunden Gehzeit, 280 Hm) durch den Tropenurwald zum Trou de Fer (Höllenloch), wo uns ein eindrucksvoller Wasserfall erwartet. Feucht und nebelig sehen wir Tamarindenbäume am Wegesrand, die mit Moosen und Orchideen bewachsen sind. Bequeme Holzstege führen durch den Feenwald. (F/A)

8. Tag: Vulkan Piton de la Fournaise | Sa, 26.10.2019

Wir starten vor Sonnenaufgang entlang der Route der Vulkane und fahren bis auf den 2.312 Meter hohen Pas de Bellecombe. Bei Sonnenaufgang erreichen wir den Kraterrand und beobachten den Piton de la Fournaise, einen noch aktiven Vulkan. Für die Sportlichen besteht die Möglichkeit, auf den Vulkan zu wandern.  (Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 780 Hm). Es gibt auch eine 3 stündige Wanderung als Alternative, sollte der Hauptweg wegen vulkanischer Tätigkeit gesperrt sein. Anschließend Weiterfahrt an die Küste nach Saint-Pierre. (F/A)

9. Tag: Saint-Pierre - Ausflug in den Cirque de Cilaos |So, 27.10.2019

Früh am Morgen brechen wir zum Cirque de Cilaos auf. 400 Kehren führen über eine außergewöhnliche Passstraße in den Talkessel, bis wir schließlich den Hauptort Cilaos erreichen. Cilaos ist berühmt für seine Linsen. Am Aussichtspunkt La Roche Merveilleuse haben wir einen atemberaubenden Ausblick auf den Talkessel. Wir wandern von Bras Sec nach Le Palmiste Rouge. Ein Besuch der Zuckerrohr-Destillerie "La Saga du Rhum"  schließt den Tag ab. (F) 

10. Tag: Saint-Pierre | Mo, 28.10.2019, Hotel Saint-Pierre

Heute reisen wir in den Süden. Wir sehen wilde Küstenabschnitte und den Wasserfall „Cascade Grand Galet“ in Langevin. Wir besuchen die Bucht von Vincendo und unternehmen eine kleine Wanderung vom Cap Méchant entlang der Küste (ca. 2 Stunden, 50 Hm). Außerdem besuchen wir den Garten „Jardin des Parfums et des Épices“. (F)

12. Tag: La Saline les Bains, Mi, 30.10.2019

Frühmorgens besteht die Möglichkeit an einem Hubschrauberflug teilzunehmen. (Nicht im Preis inbegriffen). Vormittags machen wir einen Ausflug zum Aussichtspunkt „Piton Maïdo“. Dort unternehmen wir eine kurze Wanderung und genießen die Aussicht auf den Talkessel von Mafate und über die herrlichen Strände der Westküste. Wir lassen die Reise Revue passieren und erholen uns noch am Strand. Gemeinsam erleben wir dort den letzten Sonnenuntergang. (F)

13. Tag: La Salines les Bains, Do. 31.10.2019 Abflug

Packen, entspannen und sich auf die Abreise vorbreiten. (F)

14. Tag: Ankunft in Wien/Fr, 01.11.2019

Teilnehmer: 6 – 9 Personen

Ihr zusätzlicher ARR-Vorteil

Frühbucher-Rabatt: Sollten Sie eine Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:

  • Reisegrundpreis über € 500,- / Rabatt von € 15,-
  • Reisegrundpreis über € 1.000 / Rabatt von € 30,-
  • Reisegrundpreis über € 2.000 / Rabatt von € 50,-
  • Reisegrundpreis über € 3.000 / Rabatt von € 75,-

Fotografische- und Reiseleitung

Karl Füsselberger
für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, Mobil: +4369911368138 oder per Mail: kf(@)wienerfotoschule.at

Teilnehmerzahl:  7-9 Personen
Anmeldeschluss: rasche Anmeldung wird empfohlen!

Veranstalter

ARR Natur- und Kulturreisen

TRAVEL-forever Reisebüroges.m.b.H.
Kainzstrasse 12/2 | 3512 Mautern
Tel: +43 (0)2732 22312 | E-Mail: info(at)arr.at