Fotoreise St. Petersburg Frühling

Mit  seinem  barock-klassizistischen  Zentrum  gehört  das  "Venedig  des  Nordens",  wie  St. 

Petersburg   heute   genannt   wird,   zu   den   schönsten   Städten   Europas   und   gilt   als

architektonisches  Gesamtkunstwerk.  Eine  neue  Hauptstadt,  nach  westlichem  Vorbild  hatte 

Peter der Große sich mit dieser Stadt an der Newa geschaffen. Die Ära der Betonarchitektur ist fast 

 spurlos  an  ihr  vorbeigegangen  und  so  trifft  der  Besucher  auf  prachtvolle  Museen  und 

Paläste,  Kathedralen  und  Klöster  sowie  großartige  Plätze.  St.  Petersburg,  das  –  durchaus 

symbolträchtig zwischen Finnischem Meerbusen und Ladogasee gelegen – westeuropäisches Flair mit 

östlicher Lebensart verbindet, ist zur Zeit der sommerlichen Weißen Nächte besonders sehenswert. 

Gemeinsam mit Karl Füsselberger begeben Sie sich auf Motivsuche in einer der

faszinierendsten Hauptstädte Europas.

1. Tag: Wien - Funchal/

Wir landen auf der Blumeninsel und treffen Karl und Gerald am Abend zu einem ersten Kennenlernen im Gemeinschaftsraum der Quinta dos Artistas

2. Tag: Pico Ariero, Wassertreppe, Nordküste/

Nach dem Frühstück geht es auf den zweithöchsten Berg, den Pico Arieiro, von dort weiter über Ribeiro Frio (Wassertreppe) und dem Aussichtspunkt Balcoes an die Nordküste in das Dorf Santana mit seinen typischen strohgedeckten Häuschen. Auf der Rückfahrt legen wir noch einen Stopp am Pico Facho mit Blick über Machico und die Südküste ein.

Fotografische Herausforderungen und Schwerpunkte des Tages:

  • Hoher Kontrastumfang bei Landschaftsaufnahmen (Stichwort „weißer“ Himmel), Schatten
  • HDR Aufnahmen
  • Gestaltung
  • Tiefe und Dynamik in Landschaftsaufnahmen

 

 

 

 

3. Tag: Die Westküste der Insel/

Nach dem spätem Frühstück fahren wir an der Südküste in den Westen. In Ponta do Sol werden wir Wellen fotografieren, in Madalena do Mar Licht Schatten und Strukturen unter dem grünen Blätterdach in einem Bananenhain. Auf der Rückfahrt über eines der höchsten Kaps der Welt besuchen wir in der Nachmittagssonne das Fischerdorf Camara dos Lobes.

Fotografische Herausforderungen und Schwerpunkte des Tages:

  • Wellen, Details am Strand
  • Aufnahmen „Licht durch Blätter“
  • Reportageaufnahmen von Menschen (die Fischer)

 

 

4. Tag: Ponta Sao Lourenco im Nachmittagslicht

Vormittags frei zum Foto sortieren, wer Lust hat kann mit Karl fotografische Probleme besprechen, oder sich am Computer Lightroom zeigen lassen.

Nachmittag Abfahrt auf die Ponta Sao Lourenco im Nachmittagslicht. Dann weiter zur blauen Stunde in Funchal.

Fotografische Herausforderungen und Schwerpunkte des Tages:

 

  • Strukturen in der Landschaft
  • Nachmittagslicht
  • „Blaue Stunde“ (Aufnahmen einer beleuchteten Stadt)

5. Tag: Sonnenaufgang im Osten und Funchal/

Vor dem Frühstück fotografieren wir den Sonnenaufgang im Osten der Insel. Dann geht es in die Altstadt und auf den Markt von Funchal, eine extra für die Fotogruppe organisierte Besichtigungstour der Madeira-Weinkellereien führt uns in ganz besondere Räume und Dachböden. Am Nachmittag halt Karl ein Fotoseminar mit vielen interessanten Bildern und Hinweisen, bzw. Demonstrationen von verschiedenen Programmen zur Fotoarchivierung, Bearbeitung, Diashow  und Fotobuch.

Gerald zeigt Beispiele von richtigem Bildaufbau, die gute Fotos zu außerordentlichen Fotos machen.

Fotografische Herausforderungen und Schwerpunkte des Tages:

  • Bewegungsunschärfe im Bild
  • Bunt/Unbunt Kontraste
  • Teleobjektiv
  • Lange Belichtung/hohe ISO in Innenräumen

 

 

6. Tag: Porto Moniz und der Zauberwald

Über die Nordküste geht es heute nach  Sao Vicente in den nordwestlichsten Ort der Insel zu den Felsbändern von Porto Moniz. Und von dort weiter in den Zauberwald (UNESCO-Weltnaturerbe) mit seinen Jahrhunderten alten Lorbeerbäumen, Flechten und Moosen. Ein Höhepunkt unserer Reise!

Fotografische Herausforderungen und Schwerpunkte des Tages:

  •  Nebel und Wolken
  • „Scherenschnitte“
  • Scharf/Unscharf
  • Details und Nahaufnahmen 

7. Tag: Orchideengarten und Monte/

Besuch der Quinta da Boa Vista .einem  Orchideen Garten hoch über Funchal. Weiter geht es zur Wallfahrtskirche Monte, wo der letzte österreichische Kaiser begraben ist.

Hier starten auch die berühmten Korbschlitten zu ihrer Fahrt nach Funchal hinunter. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in Funchal, oder im Hotel zum „Kofferpacken“ für diejenigen bei denen es früh zur Abreise geht.

Um 18:00 Uhr „Fotoschauen“ unserer Ausbeute der Woche im Gemeinschaftsraum der Quinta dos Artistas

Fotografische Herausforderungen und Schwerpunkte des Tages: 

  • Makroaufnahmen
  • Längere Verschlusszeiten,
  • Arbeiten mit Bewegungsunschärfe 
  • "Mitziehen"

8. Tag: Verabschiedung und Heimflug/

Die Reise hat heute ein Ende (es sei denn, Sie haben eine Verlängerungswoche gebucht!). Flug von Funchal nach Hause.

Fotografische- und Reiseleitung

Karl Füsselberger
Christa Dornfeld
Gerald Bretterbauer

Teilnehmerzahl:  5-7 Personen

Anmeldeschluss: rasche Anmeldung wird empfohlen!

Veranstalter

ARR Natur- und Kulturreisen

TRAVEL-forever Reisebuero Ges.m.b.H.
Ungargasse 6/8, 1030 Wien,  Tel: +43 (0)1 908 12 34-0, E-Mail: info(at)arr.at 

weiters steht Karl Füsselberger gerne für Fragen zur Verfügung.
Mobil: +4369911368138 oder per Mail: kf(@)wienerfotoschule.at