Zum Hauptinhalt springen

Blogbeitrag Christoph Graif

Christoph Graif wurde 1979 in Graz geboren, wo er auch seine schulische Ausbildung genossen hat. 2000 kam er durch den Zivildienst in das Ennstal, wo er seine neue Heimat fand und hauptberuflich als Notfallsanitäter arbeitet. Seit 2019 hat er auch das Gewerbe des Fotografen angemeldet (Landschaftsaufnahmen, Luftbildfotografie, Air2Air, Architektur, Interieur …)
Zur Fotografie ikam der begeisterte Bergsteiger und auch damalige Kletterer bei den zahlreichen morgendlichen Bergtouren. Durch seine etwas später absolvierte Pilotenausbildung hat sich die Landschaftsfotografie weiterentwickelt und auch die Luftfahrt ist ein wichtiges Thema für ihn geworden.
>> mehr Info

 

Die Landschaftsfotografie begeistert viele Fotograf*innen - man wird oft eins mit der Umgebung, kann oft die Stille der Natur genießen, …. Erhält man jedoch einmal die Möglichkeit, sich die Landschaft aus der Luft anzusehen, ändert sich mit einem Schlag einiges in der „Landschaftsfotografie  “. Es eröffnen sich nach den ersten Metern schon ungeahnte Perspektiven, Landschaften und Eindrücke. Die zuerst eher ruhigereArte der Fotografie ändert sich in der Lautstärke, Technik und Geschwindigkeit. Eine Faszination, die einen nicht so schnell wieder loslässt. Mit der Zeit verirren sich dann vor die schönen Landschaften der Alpen auch plötzlich diverse fliegende Fotomotive, die oft das Bild noch viel interessanter machen und auch beginnen, eine Geschichte zu erzählen. Nach einigen investierten Euro in Flüge und Ausrüstung entwickelte sich ein Projekt mit dem Bundesheer und deren Hubschraubern mit dem derzeitigen Hauptaugenmerk auf den scheidenden Typ Alouette III.